Ein König, der in einem Schloss aus Sand lebt, der Thron aus Strandgut


Weltspiegel vom 09.09.2018,

ARD 19:20 Uhr

 

Der Strandkönig von Rio de Janeiro

Welttour Brasilien 2018

PhoenixLive-TVPhoenix17.08., 09:15 - 10:30 Uhr

Dokumentation75 Minuten 

Brasilien besticht mit seiner Naturschönheit. ARD-Korrespondent Michael Stocks nimmt die Zuschauer mit auf Wanderwege, die spektakuläre Aussichten auf die brasilianische Küste bieten. So sehr das Land durch seine Naturschätze fasziniert, so sehr deprimiert es auch aufgrund der wachsenden Armut. Hinzu kommt, dass immer mehr Menschen aus Venezuela Zuflucht in Brasilien suchen. ARD-Korrespondent Michael Stocks ist es gelungen, die durch ein Misstrauensvotum abgesetzte ehemalige Präsidentin Brasiliens, Dilma Rousseff, für ein längeres Interview zu gewinnen. Rousseff beklagt den moralischen Verfall des Parlaments, die wirtschaftliche Krise und unendliche Korruptionsskandale. Der zunehmenden Regenwaldvernichtung in Amazonien geht Stocks auf den Grund und begleitet einen Umweltaktivisten, der gegen das Roden ankämpft und versucht, die Behörden auf die Machenschaften organisierter Krimineller aufmerksam zu machen, die für den Sojaabbau den Wald niederbrennen.

Messerangriff auf Präsidentschaftskandidaten

Der umstrittene Präsidentschaftskandidat Bolsonaro ist Ziel eines Messerangriffs geworden. Er musste operiert werden, die Verletzungen sind ernster als zunächst gedacht. Die Polizei bestätigt eine Festnahme.

Präsidentenwahl kein Allheilmittel für Brasilien

 

Zum Beginn des Wahlkampfes in Brasilien und der

Präsidentenwahl im Oktober schreibt die spanische Zeitung «El País»

am Dienstag:

   

   «Die institutionelle Instabilität, die wirtschaftliche Ungewissheit

und eine tiefe politische Krise prägen den Wahlkampf in Brasilien,

der im Oktober mit der Wahl des neuen Präsidenten des

südamerikanischen Giganten enden wird. Das ist keine gute Nachricht

für das wichtigste Land der Region, das noch vor wenigen Jahren als

Vorbild für politischen Erfolg, für Wirtschaftswachstum und für

Armutsbekämpfung galt. 

   

   Die Wahlen werden das Ende einer von schlimmen Korruptionsaffären

erschütterten Legislaturperiode sein, die sowohl die Politik als auch

die Wirtschaft in Mitleidenschaft gezogen haben. Es hat

Massenproteste einer geschädigten Mittelklasse gegeben, die mit den

Politikern unzufrieden war, und auch eine nahezu selbstmörderische

Krise der Institutionen, neben anderen Auswirkungen der umstrittenen

Absetzung der Präsidentin Dilma Rousseff im Jahr 2016. Man muss davor

warnen, dass die Wahlen nicht unbedingt ein Allheilmittel sein

werden, das eine extrem schwierige Situation lösen wird.» 

 

Homicídio, truculência e ilegalidade marcam operação na Maré

Ação durou mais de 14 horas, deixou um morto, dezenas de feridos e milhares de cidadãos indignados

Em 21/08/2018

 

Ein trauriges Beispiel der alltäglichen Gewalt in den Favelas von Rio

 

 

Venezuelas Exodus: Hunderttausende kehren dem Krisenstaat den Rücken 

Im brasilianischen Bundesstaat Roraima herrscht wegen des unkontrollierten Flüchtlingsstroms aus Venezuela Notstand.

Brasiliens Nationalmuseum niedergebrannt 

Ein Großbrand hat weite Teile des brasilianischen Nationalmuseums in Rio de Janeiro erfasst. Verletzte gibt es offenbar nicht, aber viele der 20 Millionen Exponate dürften zerstört sein.